LV Sachsen Aktuell

Lebensmittel sind wertvoll – so schmeckt es aus dem Kleingarten

in LV Sachsen 6. Oktober 2021

Auch Fallobst ist zu gut für die Biotonne

Der erfolgreiche Auftakt für die Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“ 2021 in Sachsen hatte viele Organisatoren – vom Sächsischen Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft über den CSB bis zum LSK und polnischen Partnern. Foto: ps
Von ps

2 Min. Lesedauer

Hoch her ging es am 29. September 2021 auf dem Gelände der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerks Sachsen e.V. in Hoyerswerda: Mit einem Aktionstag, zu dem zwei Schulklassen aus Ratibor und Räckelwitz eingeladen waren, wurde der sächsische Auftakt für die bundesweite Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“ begangen. Zu den regionalen Akteuren aus der Oberlausitz und dem Nachbarland Polen, die den Besuchern ihre Initiativen und Vorhaben gegen die Lebensmittelverschwendung vorstellten, gehörte erstmals auch der LSK als künftiges Mitglied und langjähriger Partner des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum.

Imagefilm zur Initiative "Lebensmittel sind wertvoll"

2:51 Min. Videodauer

Dieser Imagefilm ist in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum (SLK), dem Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen (CSB) und dem LSK entstanden.

Unter dem Motto „Lebensmittel sind wertvoll – so schmeckt es aus dem Kleingarten“ hatten die Gartenfreunde gold gelb-rote Exemplare von zwei Dutzend verschiedenen Apfelsorten mitgebracht. „Unsere Früchte reifen auf natürliche Art und Weise heran und werden nicht wie in den Obstanbaugebieten mehrfach mit Pflanzenschutzmitteln behandelt“, erläuterte LSK-Vizepräsident Udo Seiffert den Besuchern.

„Deshalb sehen sie nicht immer so schön aus wie die Früchte aus dem Supermarkt, aber sie haben einen guten Geschmack und können selbst als Fallobst noch für die Erzeugung von Direktsaft genutzt werden.“ Wie dies geschieht, haben die Schülerinnen und Schüler nicht nur erfahren, sondern unter Anleitung von Raphaela Lehmann vom CSB praktisch und mit großer Begeisterung erfahren.

Aus hunderten Falläpfeln wurde mit viel Fleiß und Muskelkraft leckerer Direktsaft

(1) Sebastian Klotzsche vom CSB erklärte den Schülern, dass jeder Bürger in Deutschland pro Jahr rund 75 kg Lebensmittel wegwirft. (2, 3) Sozusagen im Selbstversuch erfuhren die Mädchen und Jungen an ihrem Wander- bzw. Projekttag, wie viel Arbeit und Fleiß beispielsweise im Lebensmittel Apfelsaft steckt. Dazu haben sie die Früchte gewaschen, ausgeschnitten, geschreddert und gepresst – und erhielten so einen echten Bio-Direktsaft. Dieser wurde mit Mineralwasser zu Apfelschorle gemischt und beim Mittags-Imbiss verkostet. Fotos: ps

(4, 5) Aus hunderten Falläpfeln wurde mit viel Fleiß und Muskelkraft leckerer Direktsaft und beim Mittags-Imbiss verkostet. (6) Fachberater Werner Kirmer vom Verband der Kleingärtner Hoyerswerda und Umland informierte mit dieser Schautafel über das Vereinsleben. Fotos: ps

Gartenfreunde des LSK boten viel Interessantes rund um den Apfel

(1) Udo Seiffert begrüßte am Informationsstand auch die Mitglieder des Seniorenclubs Hoyerswerda und berichtete über die Arbeit des LSK. (2) Karla Händler vom Stadtverband Dresdner Gartenfreunde erläuterte den Schüler:innen, welche wichtigen Vitamine in einem Apfel stecken. (3) Das LSK-Ausstellungsteam um Vizepräsident Udo Seiffert hatte rund zwei Dutzend verschiedene Apfelsorten mitgebracht. Fotos: ps

Gartenfreund - Sachsen aktuell
Sie möchten keine Nachrichten aus dem sächsischen Kleingartenwesen mehr verpassen?

Jetzt Gartenfreund abonnieren!
Mit einem Gartenfreund-Abo zum Vorteilspreis für Mitglieder!

Jetzt Newsletter abonnieren!
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter direkt in Ihr Postfach!