LV Sachsen Aktuell

Gartenfachberater-Ausbildung 2021 in Dresden-Pillnitz

in Gartenfachberatung 30. August 2021

Fachberater in Pillnitz auf der Schul(ungs)bank

Von ps

3 Min. Lesedauer

Bild 1: Der Leiter der Sächsischen Gartenakademie Frank Sander stellte den Teilnehmern des Grundlehrgangs in der Aula empfehlenswerte Kernobstsorten für den Kleingarten vor. Bild 2: Die mdr-Gartenberaterin Helma Bartholomay informierte im Aufbaulehrgang unter anderem über alte Gemüsesorten und Spezialitäten. Fotos: ps

Alle Jahre wieder werden an der Sächsischen Gartenakademie in Dresden-Pillnitz Gartenfachberater aus Sachsen und Thüringen aus- bzw. weitergebildet. Doch in diesem Jahr war der Wochenlehrgang Pandemie-bedingt lange Zeit mit vielen Fragezeichen versehen, sodass sowohl bei den Organisatoren als auch bei den angemeldeten Teilnehmern zuvor eine gewisse Verunsicherung vorherrschte: Kann die Ausbildung in diesem Sommer überhaupt stattfinden? Welche aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen werden denn in der Zeit des Wochenlehrgangs vom 19. bis 23. Juli gelten? Können alle angemeldeten Teilnehmer die Vorträge in der Aula und im Hörsaal unter Einhaltung des Hygienekonzepts und der AHA-Regeln besuchen?

Diese und weitere Probleme beispielsweise mit der Organisation der Essenseinnahme in zwei Gruppen bereiteten den Organisatoren von der Sächsischen Gartenakademie und des LSK lange Zeit Kopfzerbrechen und bescherten ihnen einen erhöhten Organisationsaufwand. Doch auch aufgrund der plötzlich deutlich gesunkenen Inzidenz Anfang Juli konnten die beiden Lehrgänge mit insgesamt fast 90 angemeldeten Gartenfreunden wie geplant stattfinden.

„Darüber sind wir sehr froh“, betonte Sachsens Landesgartenfachberater Jörg Krüger, der gemeinsam mit Frank Sander, Leiter der Sächsischen Gartenakademie, das Ausbildungsprogramm erstellt und auch die erforderlichen Rahmenbedingungen geschaffen hatte.

„Unsere Gartenfreunde in den Kleingartenanlagen brauchen mehr denn je die fachliche Beratung von Experten, wie sie angesichts der fortschreitenden Erderwärmung und des damit einhergehenden Klimawandels in der Zukunft trotz größerer Hitze und geringeren Niederschlagsaufkommens Gemüse und Obst anbauen können“, unterstrich Krüger. „Diese Entwicklung hat sich natürlich auch im Lehrplan niedergeschlagen, was sich noch weiter verstärken wird.“

Ökologisches Gärtnern und Permakultur

Als Referenten standen neben den bereits Genannten auch Dieter Kerpa als Referent für ökologisches Gärtnern sowie Volker Croy zur Verfügung, der Projekte zum ökologischen Gärtnern und die praktische Umsetzung der Permakultur vorstellte. Weitere Spezialisten vom Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie widmeten sich im Versuchsfeld unter anderem dem Sommerschnitt an Kernobstspindeln und dem Sortiment an Beet- und Balkonpflanzen.

Anja Seliger von der Sächsischen Gartenakademie gab auf dem Versuchsfeld praktische Tipps zur Gestaltung und Pflege einer Blumenwiese. Auf den zahlreichen Blüten hat es nur so gesummt und gebrummt. Foto: ps

Behandelt wurden zudem solche grundlegenden Themen wie Obst- und Gemüseanabau, Bodenbiologie und Pflanzenernährung, ökologischer Pflanzenschutz und Artenvielfalt im Kleingarten sowie Erziehung und Schnitt von Spalierreben und Kiwi. Aber auch der Sommerschnitt an Buschbäumen, Gewürz- und Teekräuter aus dem eigenen Kleingarten sowie Fruchtfolge und Mischkultur kamen nicht zu kurz. Sachsens Landesgartenfachberater Jörg Krüger informierte die Lehrgangsteilnehmer zudem über die aktuelle Rahmenkleingartenordnung des LSK. Bei einem Workshop haben die angehenden Fachberater in Arbeitsgruppen Konzepte zur Projektplanung in einem Kleingärtnerverein entwickelt und dem Auditorium vorgestellt.

Wochenlehrgang 2021 war ein Erfolg

Trotz der eingangs erwähnten Probleme war der Wochenlehrgang 2021 ein voller Erfolg, konstatierte Jörg Krüger nach einer abwechslungsreichen wie anstrengenden Unterrichtswoche. Zu den Höhepunkten gehörten dabei einmal mehr die Besichtigung der Versuchsfelder und der Besuch eines Weinberges mit Verkostung sowie der gemeinsame Grillabend an der Mensa der Fachschule, bei dem Erfahrungen ausgetauscht und Netzwerke gebildet bzw. vertieft wurden. Die erfolgreichen Teilnehmer des Aufbaulehrgangs erhielten ihre Zertifikate zum „Tag des Gartenfachberaters“ Ende August in Reichenbach/Vogtland (Artikel zum “Tag des Gartenfachberaters” folgt).

Gartenfreund - Sachsen aktuell
Sie möchten keine Nachrichten aus dem sächsischen Kleingartenwesen mehr verpassen?

Jetzt Gartenfreund abonnieren!
Mit einem Gartenfreund-Abo zum Vorteilspreis für Mitglieder!

Jetzt Newsletter abonnieren!
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter direkt in Ihr Postfach!