LV Sachsen Aktuell

Trotz Corona gleich mehrere Vorhaben in der „Höhensonne“

in Verbände & Vereine 21. Juni 2021

Stadtverband Chemnitz der Kleingärtner e.V.

Von Wilfried Groß

1 Min. Lesedauer

Im März 2021 informierte der Vorstand des KGV „Höhensonne“ Chemnitz, dass in der Kleingartenanlage trotz der Corona-Pandemie in diesem Frühjahr gleich mehrere lobenswerte Vorhaben umgesetzt werden. Der Verein wurde 1925 gegründet, besteht aus 235 Parzellen und hatte vor der Corona-Krise über 20 freie Gärten. Zurzeit sind es nur noch sieben Gärten, von denen ein Teil in Projekte umgewandelt wird. Dazu gehören eine Streuobstwiese am Eingang der Anlage, ein Bienengarten, ein Seniorengarten und ein Erlebnisgarten.

Von der Streuobstwiese bis zum Bienengarten...

Die Vorstandsmitglieder Sandra Kühnrich, Ralf Hoffmann und Steffen Neubert (v.r.n.l.) vor einem der drei Hochbeete im künftigen Erlebnisgarten, der von den Mädchen und Jungen des Kindergartens Herweghstraße genutzt werden soll. Im KGV „Höhensonne“ Chemnitz entstand unter Leitung des Gartenfreundes Ralf Hoffmann der Bienengarten. Fotos: Groß

Doch nun zu den Details. Die Streuobstwiese entstand schon im Jahre 2020 und wird um benachbarte frei werdende Gärten auf eine Größe von maximal sechs Parzellen erweitert. Der Imkergarten belegt die Fläche von zwei nebeneinanderliegenden Gärten und wurde mit tatkräftiger Unterstützung des Imkervereins Chemnitz fertiggestellt.

...und vom Seniorengarten bis zum Erlebnisgarten für die Kleinsten

Auch der Seniorengarten ist sehenswert und wird von den Bewohnern eines benachbarten Pflegeheimes, eine Einrichtung des betreuten Wohnens, Anwohner des umliegenden Wohngebietes und natürlich auch von ehemaligen Vereinsmitgliedern genutzt.

Die Mädchen und Jungen des Kindergartens Herweghstraße haben bereits ihren zukünftigen Erlebnisgarten besichtigt. Dabei entdeckten sie drei Hochbeete für die kleinste Gruppe, die kleine Gruppe und die große Gruppe. Diese Hochbeete haben die Kameraden des Kommandos II der Berufsfeuerwehr Chemnitz in ihrer Freizeit angefertigt. Ebenfalls noch in diesem Jahr soll es, falls es Corona zulässt, eine große Eröffnungsfeier geben. Der „Gartenfreund“ wird darüber berichten.

Die Organisation all dieser Projekte liegt in den Händen des Vorstandes mit den Gartenfreunden Ralf Hoffmann, Steffen Neubert, Paul Seidel und Sandra Kühnrich. Viele Gartenpächter können natürlich bei Arbeitseinsätzen ihre Gemeinschaftsstunden an diesen Objekten mit ableisten.

Gartenfreund - Sachsen aktuell
Sie möchten keine Nachrichten aus dem sächsischen Kleingartenwesen mehr verpassen?

Jetzt Gartenfreund abonnieren!
Mit einem Gartenfreund-Abo zum Vorteilspreis für Mitglieder!

Jetzt Newsletter abonnieren!
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter direkt in Ihr Postfach!