Neu!

Landesverband Sachsen der Kleingärtner e.V.

Aktuelles:
29.05.2019 08:04

Der Tag des Gartens in Sachsen

Kleingartenanlagen sind bereits heute, neben Naturschutzgebieten, botanischen Gärten und wenigen......[mehr]

16.05.2019 10:31

Ein gelungener Auftakt für 170 tolle Tage

Seit Ostersamstag lädt die Kleinstadt Frankenberg bis zum 6. Oktober 2019 zum Besuch der 8.......[mehr]

16.04.2019 07:01

Aus der Arbeit der Arbeitsguppe „Geschichte“

* Die Abeitsgruppe „Geschichte“ beim LSK hatte für den 6. April 2019  Chronisten und......[mehr]

Auf dem Weg zum VKSK


"Der Kleingärtner" hatte als zentrale Fachzeitschrift eine bedeutende Rolle bei der fachlichen Anleitung und gab wichtige Hinweise zu organisatorischen Fragen des Verbandslebens.

Auszug aus dem Gbl. Nr. 46/1954


Die Kreisverbände

Mit der Verordnung zur Förderung des Kleingarten- und Siedlungswesens und der Kleintierzucht (Gbl. Nr. 46/54 vom 11.05.1954) wurde die zentrale Leitung der Kleingartenhilfe des FDGB aufgehoben. Siedler und Kleintierzüchter neu organisiert und als juristische Personen bei den Räten der Kreise registriert.


Auszug aus dem Statut des Kreisverbandes Karl-Marx-Stadt vom August 1954




Der VKSK

Am 29. November 1959 erfolgte in Leipzig mit der Verabschiedung des Statutes die Gründung des VKSK und damit ein erneuter zentralisierter Organisationsaufbau.


Für die weitere Entwicklung des VKSK stellten die Verbandstage absolute Höhepunkte dar.

Die Stadthalle Karl-Marx-Stadt als Tagungsstätte des 5. Verbandstages



Delegierte des 5. Verbandstages besichtigen
die Kleingartensparte "Süd-Ost"