Neu!

Landesverband Sachsen der Kleingärtner e.V.

Aktuelles:
13.05.2019 00:00

Gartenfreund Ausgabe Juni

Vorschau "Sachsen aktuell" - Gartenfreund Ausgabe Juni ---> hier informieren...[mehr]

16.04.2019 07:01

Aus der Arbeit der Arbeitsguppe „Geschichte“

* Die Abeitsgruppe „Geschichte“ beim LSK hatte für den 6. April 2019  Chronisten und......[mehr]

08.04.2019 17:27

Vor Eröffnung der 8. Sächsischen Landesgartenschau in Frankenberg

HTWK-Studenten bepflanzten den LSK-Mustergarten ---> hier informieren...[mehr]

Naturheil- und Gartenbauvereine


Aus den Zielen und Idealen der
Naturheilbewegung ergibt sich als
logische Folge, Gärten anzulegen,
in denen man eine natürliche und
einfache Lebensweise praktizieren kann.

Auszug aus "Sächsische Museen", Band 4




I. Naturheilverein e.V. "Jungborn", Chemnitz-Reichenhain
gegr. am 27. November 1868




Gartenanlage "Jungborn" des 1. Naturheilvereines e.V.
Chemnitz mit Herrenluftbad und Unterkunftshaus



Auszug aus Pachtbuch des I. Naturheilvereines
für die Jahre 1912-15



Am 27. November 1868 trat der Chemnitzer Verein unter Leitung von Feodor Meister ins Leben. Trotz aller Bemühungen des Vorstandes kam der Verein indes nicht vorwärts, bis der geheime Kommerzienrat von Zimmermann unter Bereitstellung der nötigen Mittel den Bürgerschullehrer Hermann Canitz bewog, die Leitung zu übernehmen. Er brachte den Verein bald zu hoher Blüte, was ihm um so leichter gelang, als er sehr bald die Naturheilkunde mit Erfolg auch praktisch ausübte.

Auszug aus Quellen der Naturheilkunde
Gartenlauben aus der Kleingartenanlage "Jungborn",
Chemnitz-Reichenhain




Naturheilverein "Gesundheit" j.P., Chemnitz-Bernsdorf
gegr. am 10. Juli 1896



Gartenlauben aus der Kleingartenanlage
"Gesundheit" Chemnitz-Bernsdorf