LV Sachsen Aktuell

Sachsens Kinderseite – Juli 2020

in Kinder & Mehr 4. Juni 2020

Sachsens Kinderseite

JULI 2020

Blumenkränze flechten

Kinderseite - Blumenkränze flechten
Kinderseite - Blumenkränze flechten
Kinderseite - Blumenkränze flechten

Auch ein kleiner Kranz fürs Handgelenk ist eine schöne Sache. Foto: Kaiser

Von Sven-Karsten Kaiser

1 Min. Lesedauer

Im Garten finden sich im Frühsommer viele Blumen und Gräser, die sich zum Flechten von Kränzen eignen. Verwendet werden Blumen mit biegsamen, stabilen Stängeln.

Zum Üben nehmt ihr am besten Löwenzahnblüten oder Gänseblümchen: Sie lassen sich leicht pflücken, man findet sie überall und ihre Stängel sind biegsam. Wenn man auch andere Blumen einflechten will, kann man einen Grund-Kranz aus Löwenzahn oder Gänseblümchen flechten und andere Blumen dann in diesen hineinstecken.

Zuerst wird eine Blume mit dem Stängel über den Stängel einer anderen Blume gelegt und zwar direkt Blüte an Blüte. Dann führen wir den oben liegenden Stängel um den Zweiten herum. Das Ende des herum gelegten Stängels wird dann möglichst weit vorn parallel zum anderen Stängel zur Seite gelegt. Dann wird die nächste Blüte eingeflochten.

Zum Schluss werden die überstehenden Stängel in die Schlingen der ersten Blumen gesteckt. Wichtig ist es, möglichst lange Blütenstängel zu schneiden, damit der Kranz an keiner Stelle zu dünn wird. Es kann auch zunächst nach derselben Methode ein Kranz aus Gräsern geflochten werden, in den dann die Blüten eingeflochten werden.

Gartenfreund - Sachsen aktuell
Sie möchten keine Nachrichten aus dem Kleingartenwesen mehr verpassen!

Jetzt alle „Sachsen aktuell“ Nachrichten lesen!
Mit einem Verbandszeitschrift „Gartenfreund-Abo“ zum Vorteilspreis für Mitglieder!

Jetzt Newsletter abonnieren!
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter direkt in Ihr Postfach!