Neu!

Landesverband Sachsen der Kleingärtner e.V.

Aktuelles:
25.07.2018 07:06

Tag des offenen Regierungsviertels

LSK beteiligte sich erneut am "Tag des offenen Regierungsviertels" ---> Beitrag hier......[mehr]

21.02.2018 09:57

RV Vogtländischer Kleingärtner mit Homepage im Netz

Der RV Vogtländischer Kleingärtner e.V. ist mit eigener Homepage im Netz.  Schauen Sie doch......[mehr]

04.12.2017 07:43

Preisträger im Landeswettbewerb geehrt

Staatsminister Thomas Schmidt ehrte die Preisträger im Landeswettbewerb "Gärten in der......[mehr]

Ein Jahr vor der Eröffnung: Gelände und Programm nehmen jetzt Gestalt an

Bei einem Rundgang durch das Mühlbachtal erläuterte Landschaftsarchitekt Prof. Jürgen Weidinger das LaGa-Konzept.
Blick über den verlegten Lauf des Mühlbaches auf das künftige Gelände des LSK-Präsentationsstandes.
Alle Vorbereitungen sind getroffen, damit das LSK-Gelände im Mühlbachtal ab Oktober 2018 attraktiv gestaltet werden kann. Fotos: ps

Das war am 20. April ein toller Vorgeschmack auf die 8. Sächsische Landesgartenschau in Frankenberg unter dem Motto „Natürlich – Mittendrin“: Genau ein Jahr vor ihrer Eröffnung wurde die Öffentlichkeit über den Stand der Vorbereitung und der Bauarbeiten im „Naturerlebnisraum Zschopauaue“ und in den „Paradiesgärten Mühlbachtal“ informiert. Zugleich wurden Sponsoringverträge mit den beiden Hauptsponsoren der LaGa, enviaM und Finanzgruppe Ostdeutscher Sparkassenverband, unterzeichnet. Ebenso startete der Dauerverkauf für die Landesgartenschau, die vom 20. April bis 6. Oktober 2019 geöffnet sein wird.
„Die Arbeiten laufen auf Hochtouren und liegen voll im Zeitplan“, stellte Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt erfreut fest. „Ich bin sicher, dass auch hier in Frankenberg etwas Nachhaltiges entsteht und die beiden Areale im Rahmen ihrer nachhaltigen Nutzung über 2019 hinaus sehenswerte Naturräume für die Einwohner und Besucher von Frankenberg bleiben werden, denn viele neue Freizeit- und Naherholungsangebote werden die Stadt aufwerten und Interessenten anziehen.“ Auch innerstädtische Wege und Plätze erhalten ein neues Antlitz, und die ehemalige Möbelfabrik „Lisema“ wird umfänglich saniert und während der Landesgartenschau als Blumenhalle genutzt und mit insgesamt 16 Hallenschauen nicht nur viele Blumenliebhaber anlocken. Neben dem bereits renaturierten Mühlbach wurde im Mühlbachtal mit den Arbeiten für den künftigen Geh- und Radweg begonnen, der diesen Bereich künftig barrierefrei mit der Innenstadt und dem Stadtpark verbinden wird.
Über den Sommer werden die Gärtner zahlreiche weitere Bäume, Sträucher und Stauden pflanzen. Im Mühlbachtal soll beginnend im September (Hauptbauzeit wird im Oktober sein) auch der LSK-Präsentationsstandort gestaltet werden. „Die Grundlage dafür schaffen Studenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, die derzeit die in einem studentischen Wettbewerb erarbeiteten kreativen Ideen für die konkrete praktische Umsetzung weiterentwickeln“, erläuterte LaGa-Geschäftsführer Jochen Heinz. „Diese tolle Möglichkeit, solch ein Vorhaben von der ersten Ideenfindung über die Planung und Realisierung bis hin zum fertigen Aussehen des Areals zu begleiten, ist für die Studenten im Rahmen ihrer Ausbildung ein ganz besonderes Erlebnis“, lobte er die Zusammenarbeit von SMUL, Sächsischer Gartenakademie, HTWK und LSK. ps