Neu!

Landesverband Sachsen der Kleingärtner e.V.

Aktuelles:
25.07.2018 07:06

Tag des offenen Regierungsviertels

LSK beteiligte sich erneut am "Tag des offenen Regierungsviertels" ---> Beitrag hier......[mehr]

21.02.2018 09:57

RV Vogtländischer Kleingärtner mit Homepage im Netz

Der RV Vogtländischer Kleingärtner e.V. ist mit eigener Homepage im Netz.  Schauen Sie doch......[mehr]

04.12.2017 07:43

Preisträger im Landeswettbewerb geehrt

Staatsminister Thomas Schmidt ehrte die Preisträger im Landeswettbewerb "Gärten in der......[mehr]

Warum braucht man Software-Updates?

Ich erlebe oft bei meinen Hotline- Einsätzen, dass die hilfesuchenden Vereine, respektive Vorstandsmitglieder, mit veralteten Versionen der KGV-Software arbeiten. Viele der darauf angesprochenen Benutzer trauen sich nicht, ein Update zu installieren. Seit gut einem Jahr sucht die Software beim Programmstart automatisch, ob eine neuere als die aktuell installierte Version vorliegt. Ist das der Fall, meldet dies das Programm mit einem kleinen Fenster.
Viele Anwender stellen sich hierbei mehrere Fragen:

  • Was sind Updates?
  • Wofür brauche ich Updates?
  • Brauche ich wirklich alle Updates?

Zunächst einmal zur Frage „Was sind Updates?“. Unter einem Update versteht man den Vorgang, etwas bereits Vorhandenes auf einen neueren Stand zu bringen. Diese „Aktualisierung“ wird auch häufig als „Patch“, „Service Release“ oder auch als „Hotfix“ bezeichnet. Gekennzeichnet wird diese Art der Änderung beispielsweise durch das Hochsetzen der Versionsnummer. Diese Information ist in den meisten Programmen, so auch in unserer KGV-Software, unter „Hilfe → Info“ zu finden. Die Funktion eines Updates kann im Grunde durch drei Worte definiert werden:

Sicherheit, Performance und Erweiterung
Besonders wichtig sind Sicherheitsupdates, die dafür sorgen sollen, dass Sicherheitslücken in Programmen geschlossen werden. Diese Sicherheitslücken können unter anderem durch Programmierfehler im Betriebssystem, im Browser oder in anderen Softwareanwendungen entstehen. Ein weiterer wichtiger Punkt für Updates ist der mögliche Performancegewinn, der Leistung und Stabilität der Soft- bzw. Hardware sicherstellt. Updates enthalten auch oft nützliche Programmerweiterungen.
Wer sich genau informieren will, der findet in der KGV-Software unter „Hilfe → Update-Infos“ die komplette Änderungshistorie des KGV-Programms. Die neueste Version steht dabei immer am Anfang des Dokuments. Dort kann man nachverfolgen, was neu im Programm ist, wo es Änderungen oder gar Korrekturen von erkannten Fehlern gab. Wie sollte man vorgehen, wenn das Programm beim Start meldet, dass eine neuere Version vorliegt?

  • Die Information mit OK bestätigen;
  • Eine manuelle Datensicherung anstoßen;
  • Für eine konsistente Sicherung aller Daten eines Zeitpunktes sind drei Datensicherungen im Programm zu tätigen, einmal für Stammdaten, einmal für die Dateianhänge (Objektdatenbank) und einmal für die Fibu;
  • Programm schließen.

Falls noch nicht geschehen, die Setup-Datei der neuen Version von der Download-Seite des LSK herunterladen (www.lsk-kleingarten. de/page/download/kgv-software/programm/). Sollte dort die neueste Version noch nicht eingepflegt sein, besteht alternativ die Möglichkeit, diese Datei von der Download-Seite des Entwicklers (http://csn-lange.de/index.php?site=downloads) herunterzuladen. Mit Doppelklick auf die setup_ kgv_xxxx_s.exe-Datei das Programm installieren, dabei steht xxxx für die aktuelle Versionsnummer (ggf. muss die Datei vorher entpackt werden. Dazu klickt man mit der rechten Maustaste auf die ZIP-Datei und wählt „hier entpacken …“).
Den Vorgaben der Installationsroutine empfohlenerweise folgen. Die alte Version wird dann einfach überschrieben. Achtung: Wer individuelle Änderungen, z.B. an den FREPORTS, vorgenommen hat, sollte diese vorher sichern. Wer die Vorgängerversion nicht auf C:\KGV installiert hat, sollte beim Setup natürlich auch seine persönlichen Verzeichnisse einstellen.

Start des KGV-Programms: In der Regel öffnet sich nach einem  Update ein Fenster zur Anpassung der Datenbank(en). Wenn man den vorgegebenen Schritten folgt, sollte am Ende die Information „Datenbank erfolgreich angepasst …“ zu sehen sein. Wenn keine Fehler passiert sind, steht das KGV-Programm sofort zur Weiterarbeit zur Verfügung. Zusammengefasst ist es wichtig, Hard- und Software auf einem aktuellen Stand zu halten und Updates regelmäßig einzupflegen. Fehler können dadurch behoben werden, Performance und Sicherheit Ihres Rechners nehmen zu.
Übrigens, Updates der KGV-Software sind kostenfrei. Je aktueller das System ist, desto besser kann mit ihm gearbeitet werden.
Dr. Wilfried Ulbrich, AG „Neue Medien“